Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept der Kita Sonnenblume

Der pädagogische Ansatz

„Was du mir sagst, behalte ich einen Tag;
was du mir zeigst, behalte ich eine Woche;
woran du mich mit gestalten lässt, behalte ich ein ganzes Leben“

Unser pädagogisches Handeln in den Einrichtungen orientiert sich an dem Leitwort von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“ und vereint zusätzlich Elemente der Reggio- Pädagogik und dem Situationsorientierten Ansatz.

Das Kind als Individuum ist der Ausgangspunkt und das Ziel unserer pädagogischen Arbeit. Dabei steht das Kind mit der gezielten Entwicklung seiner Persönlichkeit und seinen Fähigkeiten im Vordergrund.

Das Kind nimmt sich und seine Umwelt ganzheitlich wahr: im Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken. Es erlebt und handelt auf vielfältige Art und Weise. Wir unterscheiden hier in sozialen, emotionalen, kognitiven, psychomotorischen und kreativen Bereiche.

„Lernen“ vollzieht sich nicht durch einseitiges Vermitteln von Inhalten, sondern lebensnah, durch Erleben von Zusammenhängen, durch eigenes Handeln und „Be-greifen“ des Kindes. Als Voraussetzung dafür sehen wir die Förderung der Eigenaktivität, der Kreativität und der Wahrnehmungsfähigkeit des Kindes.

Unsere pädagogischen Ziele in der Arbeit mit Kindern sind

  • Kindern in ihrer Entwicklung zu selbständigen und eigenverantwortlichen Persönlichkeit zu unterstützen
  • Einen respektvollen und gleichberechtigten Umgang untereinander zu entwickeln mit gegenseitiger Akzeptanz von sozialen und kulturellen Unterschieden
  • Kinder in jeden Bereich der Bildungsanforderungen zu fördern und zu stärken
  • Das Lernen mit Kopf, Herz und Hand zu ermöglichen
  • Kindern altersentsprechende Angebote und Möglichkeiten zu geben

Laden Sie hier unser Pädagogisches Konzept als PDF herunter